Skip to content

Gelesen. Barker.

Pat Barker: Die Straße der Geister. Übertragen von Matthias Fienbork. München: Deutscher Taschenbuch, 2002.

Wie die Verleihung des Man Booker Prize 1995 andeutet, ist der dritte Band der Trilogie der stärkste – literarisch in der Zeichnung der Figuren, die immer differenzierter wird, sowie in der Verschränkung von Erinnerungen an die anthropologische Forschung Rivers’, in der gerade der Umgang mit Gewalt und Tod eine zentrale Rolle spielte, mit der Kriegserfahrung Priors und Owens, die zum gänzlich unnötigen, aber gesellschaftlich geforderten Tod der beiden führt, und inhaltlich in der Darstellung des Grauens des Ersten Weltkriegs.