Skip to content

Gelesen. Vann.

David Vann: Dreck. Übertragen von Miriam Mandelkow. Berlin: Suhrkamp, 2013.

Gewalt und Küchenpsychologie, Sex und Isolation, Schmutz und Esoterik. Keine Hoffnung angesichts der familiären Ausgangssituation des Experiments (Mutter, Sohn) und reaktionsbeschleunigender Wärmezufuhr (Tante, Cousine; Klima in allen semantischen Facetten).