Skip to content

Gelesen. Maljartschuk.

Tanja Maljartschuk: Biografie eines zufälligen Wunders. Übertragen von Anna Kauk. Wien: Residenz, 2013.

Auch dieser Blick in die ukrainische Literatur lohnt. Maljartschuk begleitet hier Lena vom Kindergarten- bis ins Erwachsenenalter im Entstehen des ukrainischen Staates nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Bitterhumorig geschildert kollidiert die Protagonistin immer wieder mit den Zumutungen der Gesellschaft, die Kapitalismus übt und Bürokratie beherrscht.

Empfehlenswert.