Skip to content

Excel2LaTeX

Nö, ich habe gar keine Lust auszuprobieren, warum das hier erwähnte schon etwas ältere VBA-Makro zur Konvertierung von Excel-Tabellen in LaTeX-Quelltext in der neuesten Word für Mac-Version nicht mehr funktioniert – es gibt ja Excel2LaTeX, ein einfaches Ruby-Script, das tut, was man will: Excel-Tabelleninhalte kopieren, Skript aufrufen – und schon ist der LaTeX-Code in der Zwischenablage.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jürgen Fenn am :

*1. Zu Excel2LaTeX: MSO 2008 enthält keine VBA-Unterstützung mehr. Soll in der nächsten Version wieder vorhanden sein.

2. Zum "Excel to Latex table convertor": Danke für den Tip, schöner Ansatz. Die Konvertierung einer Excel-Tabelle aus MSO 2008 funktioniert unter Leopard, man muß die Tabelle dann "nur noch" in das LaTeX-Dokument einpassen. Ich bevorzuge allerdings Calc2LaTeX in Verbindung mit OOo: http://calc2latex.sourceforge.net/

3. Vielen Dank für die Blumen unter: http://www.ats20.de/blog/index.php?/archives/691-TeX-Friends..html 8-)

Hanjo am :

*
QUOTE:
Ich bevorzuge allerdings Calc2LaTeX in Verbindung mit OOo


Hast du das auch schon mit OOo 3 probiert? In der Anleitung steht ja nur etwas von Installationen unter Version 1 und 2.

Hanjo am :

*Ich habe gerade ein wenig gestöbert: unter http://extensions.services.openoffice.org/node/1739 gibt es eine Extension Calc2LaTeX für OOo 3, die allerdings nur für Windows angepasst ist, sodass sie auf dem Mac zwar installiert werden kann, aber mit einem BASIC-Laufzeitfehler die Arbeit aufgibt.

Juergen Fenn am :

*Calc2LaTeX funktioniert auch mit OOo3. Das hat mir auch der Entwickler per PM bestätigt. Es gibt/gab(?) einen Bug in UNO bei OOo3 auf dem Mac, der die Ausgabe als Datei betreffen kann, aber Copy & Paste mit Ausgabe im Fenster gehen bei mir. Die nächste Version von OOo steht vor der Tür: http://wiki.services.openoffice.org/wiki/OOoRelease301

Hanjo am :

*Werde ich mal ausprobieren; danke.

Juergen Fenn am :

*Probieren geht über studieren. ;-) Ich hatte w2l und c2l für den Beitrag im OpenOffice.org-Spezial auf dem Mac getestet. Beide liefen sowohl in der X11- als auch in der nativen Version. Die Extension ist neu, kannte ich auch noch nicht. Werde ich mal testen. Danke für den Tip!

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen