Skip to content

Gelesen. Huelle.

Paweł Huelle: Castorp. München: Deutscher Taschenbuch, 2007.

Thomas Manns Hans Castorp hat, wie man im Zauberberg in einem Nebensatz erfährt, in Danzig studiert. Eine Begebenheit aus dieser Zeit (eine Liebschaft aus der Ferne) erdichtet Huelle in einem schmalen und leichten Buch, das einerseits ironisch gebrochene Reminiszenz an den Meister, andererseits ein Spiel mit literarischer Tradition von Mann über Grass und Fontane bis zu Schnitzler vorführt.

Amüsant und angenehm.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen