Skip to content

Gelesen.

Ota Filip: Café Slavia. München: Herbig, 2001.

Prager Geschichte des 20. Jahrhunderts aus der Sicht eines übrig gebliebenen Aristokraten in stets wechselnden Masken -- ein wahrhaft tschechisches Buch!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Monster ID, Monster ID, Monster ID, Monster ID, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Formular-Optionen