Skip to content

Gelesen.

Berlie Doherty: Dear Nobody. Stuttgart: Klett, 2004.

Auf Deutsch wollte ich das Buch mit einer Klasse lesen, weil ich glaubte, es sei passend. Ich hatte auch noch ein paar andere Vorschläge, sämtlich noch Jugendbücher, weil ich die Klasse nicht überfordern wollte.

Sie aber wollten Grass lesen (und das machen wir jetzt auch, weil's gut ist, dass sie sich etwas zutrauen): Katz und Maus.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen