Skip to content

SPD im Netz.

blog.websozis.de-BannerGabi Schockwellenreiter gibt bekannt, dass die Websozis nun auch ein Blog haben.

Bei der Qualität von Beiträgen wie diesem hier allerdings stellt sich die Frage, ob das Blog nicht besser nicht eröffnet worden wäre ...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hanjo am :

*Die Einordnung unter "Humor und Satire" ist ja nun kein Freifahrtschein. Und ich muss nicht vorher recherchieren, um das Original des Banners geschmacklos zu finden - das geht einfach so! :-)

Letztlich zeigt die "Entschärfung" ja auch, dass die Kritik verstanden wurde. Ob die "Entschärfung" hinwiederum die richtige Reaktion war, ist eine neue Frage und soll ein andermal diskutiert werden ...

Nobbi am :

*Hi,

der Blog lehnt sich an den der NRWSPD an. Der Unterschied ist jedoch, dass über 1000 WebSozis ihre Ideen einbringen und wir eine private Vereinigung sozialdemokratischer Webmaster sind, die eine eigene Meinung haben. Wir unterliegen keiner Parteienstruktur.

Der Banner ist auf unserem Blog soeben "entschärft" worden, das mit dem Totenkopf war echt nicht wirklich was, bleibt aber auf meiner privaten Seite so stehen. Das hat Hintergründe.

Die Beiträge in unserem Blog werden keineswegs immer "weichgespült" sein. Das haben wir auch klipp und klar dargelegt! Da wäre eine vorherige Recherche angebrachter gewesen als solch ein Kommentar. Mein Beitrag war eindeutig rubrikmäßig eingetütet worden.

Gruß
Nobbi

Harald Kampen am :

*Seid nett zueinander oder haut richtig rein. Anhand eines Beitrags den ganzen http://Blog.websozis.de schlecht zu machen ist - sag ich mal vorsichtig: genauso wie das Banner - knapp über der Gürtellinie. Aber danke achön: dadurch steigert ihr nur unsere Linkpopularität. Am Ende bleibt für uns ein guter Platz bei Google und Co.

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen