Skip to content

Gelesen. Hillenbrand.

Tom Hillenbrand: Drohnenland. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2014.

Firmiert unter »Kriminalroman« – interessanter als die Krimihandlung aber sind die Szenarien der alltäglichen Anwendung von Überwachungstechnologie, die uns hier vorgestellt werden, und die Folgen für die Bürger.

Falls wir ihn unionsweit zur Fahndung ausschreiben, werden zehntausende Kameras und Drohnen vierundzwanzig Stunden am Tag nach seinem Gesicht Ausschau halten. Weglaufen ist zwecklos.

(Ebd., 72)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen