Skip to content

LaTeX zu LibreOffice konvertieren.

Merken, Hanjo: Du hast Dir (nach Misserfolgen mit LaTeX2rtf und SimpleTeX4ht) auf Deinem Rechner Pandoc installiert, um LaTeX- in LibreOffice- (oder Word-) Dateien wandeln zu können.

Im Terminal per
cd
ins Arbeitsverzeichnis, sodann
pandoc -f latex -t odt -s -o zieldatei.odt startdatei.tex
.

Weitere Umwandlungsbeispiele hier.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Carsten am :

Auf Twitter lesen: unzeitgemaess_
*Hallo Hanjo!

Obwohl ich Latex sehr gerne für längere Arbeiten aber auch für Briefe oder Lebensläufe nutze schwanke ich gerade wieder zu LibreOffice für Arbeitsblätter - einfach weil die Kooperation mit Kolleg_Innen leichter fällt, da ich oft der einzige bin der gerne mit Latex hantiert. Zwischenlösungen und Konvertierungen erscheinen mit im Berufsalltag oft ein paar nervige Zwischenschritte zu viel, gerade auch dann wenn an odt darein bekommt die man ja nicht so einfach per copy-Paste mit Latex weiterverarbeiten kann - oder wir sind deine Erfahrungen? Hast du einen funktionierenden Workflow zu kooperativen Latex - Office Welt?

Herzliche Grüße, Carsten

Hanjo am :

Auf Twitter lesen: ats20de
*Die meisten der Kolleg_innen arbeiten gern mit Kopiervorlagen oder einem Deutschbuch – da werden mit LaTeX erstellte Papiere (als PDF) eben auch gern genommen, ohne groß Veränderungen vorzunehmen. Insofern ist es nicht problematisch, der einzige zu sein, der LaTeX nutzt. Wenn es allerdings um Papiere geht, die in Arbeitsgruppen o. ä. erstellt werden, nutze ich, weil’s anders eben nicht geht, auch die Officeprogramme (und fluche jedes Mal).

Was Konverter etc. betrifft, scheinen sie mir immer nur im Notfall angemessen: es geht zu viel verloren bzw. es ist zu viel Nacharbeit notwendig, um ähnliche Ergebnisse zu erreichen. Insgesamt also unbefriedigend.

Auf dante-ev gab’s letztens einen längeren Thread zum Effizienzvergleich TeX/Office; Tenor wichtiger Zuschriften war, dass TeX für uns Bestandsnutzer zwar klasse, für neue Nutzer aber kaum einladend ist – und während sich im Bereich Office vieles verbessert hat, sei LaTeX von der Bedienung her im Grunde stehen geblieben. Das stimmt (was das Codeschreiben an sich betrifft); ich kann es mir allerdings der vielen unterschiedlichen Pakete wegen auch nicht anders vorstellen. Andererseits: auch (beispielsweise) WordPress schafft es, viele unterschiedliche Plugins, die die Funktionalität zum Teil fundamental ändern, unter einer schönen Oberfläche zu vereinen …

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen