Skip to content

G8-Kinder und G8-Eltern.

Der Kauf der Zeit lohnt sich diese Woche in jedem Fall für Väter, die mit ihren Kindern für das G8-Gymnasium lernen, obwohl sie lieber mit ihnen spielen würden, denn es findet sich ein (online nicht verfügbarer) inzwischen auch online verfügbarer offener Brief von Henning Sußebach an seine Tochter, den ich ratzfatz unterschreiben könnte: Liebe Marie …

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Cressida am :

*Der Artikel gehört auf jeden Lehrerschreibtisch, Elterntisch und in die Hände aller Gymnsiasten ab 14. falls sie es noch nicht wissen, wäre es großartig, wenn sie aus diesem Brief erfahren, "dass die Schulzeit mehr sein sollte als ein trainingslager fürs Berusleben und "das die Gesellschaft an denen wächst, die sie in Frage stellen."

Ein wunderbarer Text, hervorragend rcherchiert und göttlich geschrieben. Absolut preiswürdig. Herzlichen Dank an Henning Sussebach.

Noatam am :

*Ich kann Cressida nur zustimmen.
Es wäre schön, wenn der offene Brief noch online gestellt würde, da Schülerinnen und Schüler eher im Netz über interessante Artikel stolpern als eine Zeitung überhaupt anzuschauen.

Auch von mir vielen Dank an den Autor!

Hanjo am :

*Inzwischen ist der Artikel online zu lesen (siehe geänderter Text oben).

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Formular-Optionen