Skip to content

Juli Zeh zu Grundrechten im Zeitalter des Internets.

Wie stets lesenswert: Juli Zeh: Mein digitaler Zwilling gehört mir – »Datenschutz muss im Kommunikationszeitalter selbstverständlich sein. Stattdessen verebbt die Diskussion nach Snowdens Enthüllungen. Was muss noch passieren, damit sich Unbehagen endlich in Protest umsetzt?«

Auch hier (wie schon heute morgen am Infostand): das Mindeste, was man tun kann, ist diese Regierung abzuwählen. Oppositionsparteien gibt’s genug.

Freiheit? Bestimmung?

Die durch Erkenntnisse der Neurowissenschaften erneut augeworfene Frage, inwiefern unser Handeln determiniert sei und welche Folgen dies zum Beispiel für das Strafrecht habe, wird in mehreren Artikeln in der Telepolis beleuchtet: »Revolutionieren die Neurowissenschaften die Gesellschaft?«, »Die Abhängigkeit des Bewusstseins von Hirnprozessen«, »Psychiatrische und (neuro-)psychologische Gutachten vor Gericht« und »Von der Neuroethik zum Neurorecht?«.