Skip to content

Gelesen. Hillenbrand.

Tom Hillenbrand: Drohnenland. Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2014.

Firmiert unter »Kriminalroman« – interessanter als die Krimihandlung aber sind die Szenarien der alltäglichen Anwendung von Überwachungstechnologie, die uns hier vorgestellt werden, und die Folgen für die Bürger.

Falls wir ihn unionsweit zur Fahndung ausschreiben, werden zehntausende Kameras und Drohnen vierundzwanzig Stunden am Tag nach seinem Gesicht Ausschau halten. Weglaufen ist zwecklos.

(Ebd., 72)