Skip to content

Gelesen. Schiller.

Friedrich Schiller: Kabale und Liebe. Stuttgart: Reclam, 1982.

Re-Lektüre wegen des Besuchs einer Fortbildung zum Thema. Das erste Mal wieder gelesen seit ungefähr 1983, damals vermutlich in der zehnten Klasse (unten die Notizen des Schülers, der ich war, im Heftchen).



Ein Klick öffnet eine größere Version.

Trackbacks

ats20.de am : Stöckchen auf Eis.

Vorschau anzeigen
Da wirft mir Heiko noch ein aus technischen Gründen verspätetes Stöckchen zu, und ich muss zugeben, dass aus der weiten Entfernung einer Woche der erste Schultag nurmehr schwierig zu beschreiben wäre: die erste Schulwoche führte nämlich gleich wiede

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tanja am :

*Nostalgie &- Lernbiografie. Das ist schön.

Kommentar schreiben

BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Pavatar, Favatar, MyBlogLog, Monster ID, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen